Seiten

Sonntag, 17. Februar 2013

Cinnamon Bread Sticks

Vor einiger Zeit, habe ich bei Fräulein Cupcake ein Rezept für Zimtstangen aus Hefeteig entdeckt. Ich Liebe Zimt und süße Teilchen aus Hefeteig, also war klar das ich die bald mal probieren muss...
Und hier sind sie:
Die Cinnamon Bread Sticks
 
 

Ich würde sagen, diese Hefezöpfchen sind würdige Nachfolger der Faschingskrapfen, deren Saison leider schon vorüber ist!
 
Wer sie nachbacken will, braucht dazu folgendes:
 
2 1/2 TL Trockenhefe
1/4 Tasse Zucker
1 Tasse warmes Wasser
1 1/2 EL Öl
1 Ei
1/2 TL Salz
2 1/4 Tassen Mehl
 
Die Hefe mit dem Zucker in einer Schüssel vermischen. Anschließend das warme Wasser dazugießen und den Zucker und die Hefe auflösen.
Das Öl, Ei und die Hälfte des Mehl dazu und mit den Knethacken des Rührgeräts vermischen.
Anschließend das restliche Mehl dazu und zu einem Teig kneten bis er blasen schlägt.
Den Hefeteig an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen bis er die doppelte Größe erreicht hat.
 
 
Nachdem der Teig gut aufgegangen ist wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst rechteckig ausgerollt. Nun wird er in etwa 2cm breite Streifen geschnitten. Jeden Streifen in der Mitte knicken und zu einem Zopf drehen. Das Ende fest zusammen drücken und auf ein Backblech legen. So mit allen Streifen verfahren.
den Backofen auf 200°C vorheizen und die Hefezöpfchen 10 Minuten backen.
 

Während sie im Backofen sind
50g Butter
schmelzen, und
4 EL Zucker mit
1 TL Zimt
vermischen.
 
 
Auf die fertig gebackenen und noch heißen Hefezöpfchen, die geschmolzene Butter streichen und mit dem Zimtzucker bestreuen.
 
 
 
 
 
Am Besten schmecken die Cinnamon Bread Sticks wenn sie noch etwas warm sind!
 
Lasst es euch schmecken...
Herzliche Grüße
Cake Babe Nini
 
 
 


Kommentare:

  1. Guten Abend Nini,
    ich habe heute einen Hefezopf mit Pflaumenmus gebacken und finde es grade total schade das ich nicht noch einen Restteig übrig habe,damit ich diese tollen Sticks nachbacken kann.Aber das wird bald nachgeholt.Denn ich liebe Zimt..Die sehen verdammt lecker aus
    Lieben Gruss Moni

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deinen Blog echt lecker, bzw die Sachen die du postest! Richtig toll, deswegen hab ich dich für den BEST BLOG AWARD nominiert, und würde mich freuen wenn du mitmachst.
    Infos dazu auf meinem Blog
    Cachakha♥

    http://shouldknew.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  3. Die MUSS ich mir merken!!! Übrigens:

    Ich habe Dich nominiert. Schau mal hier: http://meine-torteria.blogspot.de/2013/03/best-blog-award_11.html

    AntwortenLöschen
  4. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.
    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.
    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich habe Dich ausgesucht: Du wurdest von mir getagged. ;)

    http://bunte-kuchengabel.blogspot.de/

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  6. Wundervoller Blog, hab mir das Rezept gleich abgespeichert!
    Ich habe dich getagged, würde mich freuen, wenn du mitmachst?!
    http://joliemauli.wordpress.com/2013/05/16/getagged/

    Viele liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
  7. Es sieht ganz lecker aus. Danke für as Rezept.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nini,
    ich würde dir gerne ein Interview auf HeimGourmet anbieten.
    Wenn du interessiert bist, dann melde dich doch bitte bei mir.
    Beste Grüße,
    Alexandra Mönkemöller
    Editorial & Community Assistant
    monkemoller@heimgourmet.com

    www.HeimGourmet.com

    AntwortenLöschen