Seiten

Sonntag, 13. Januar 2013

Eine Wiener Tradition

Die wahrscheinlich bekannteste süße Verführung aus Wien ist die Sachertorte...
Nun ist die Reise für ein Stück Kuchen doch etwas weit, und so lassen wie ein Stück Wiener Tradition in unsere Küche einkehren.
Meine liebste und beste Freundin, bat mich, für ihren Vater zum Geburtstag eine Mini-Sachertorte zu backen.
Gefragt - getan...


 Das Braucht ihr:

140 g Butter, zimmerwarm
110 g Puderzucker
1 halbe Vanilleschote(n), das Mark davon
Ei(er), getrennt
130 g Schokolade
110 g Zucker, feiner
140 g Mehl, glattes
200 g Aprikosenkonfitüre

 In einer Schüssel weiche Butter mit Staubzucker und Vanillemark cremig rühren. Eigelbe hintereinander langsam einrühren und alles zu einer dickschaumigen Masse schlagen. Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen und unterrühren.

Eiweiß steif schlagen, dabei den Kristallzucker einrieseln lassen und so lange weiter schlagen, bis der Schnee schnittfest und glänzend ist. Den Schnee auf die Eigelbmasse häufen, das Mehl darüber sieben und alles vorsichtig mit einem Kochlöffel miteinander vermengen.

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Tortenringrand mit Butter ausstreichen sowie mit Mehl ausstreuen. Die Masse einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C 55 bis 60 Minuten backen. Dabei die ersten 10 bis 15 Minuten die Backofentür einen Fingerbreit offen lassen, dann schließen. (Der Kuchen ist richtig durchgebacken, wenn ein leichter Fingerdruck leise erwidert wird).

Die Torte mit der Form auf ein Kuchengitter stürzen und etwa 20 Minuten überkühlen lassen. Dann das Papier abziehen, die Torte umdrehen und in der Form völlig erkalten lassen. Aus der Form lösen und mit einem scharfen Messer waagrecht halbieren.

Die Aprikosenkonfitüre leicht erwärmen, glatt rühren, beide Tortenböden damit bestreichen und wieder zusammensetzen. Rundherum ebenfalls mit Konfitüre bestreichen und etwas antrocknen lassen.


Für die Schokoglasur
200g Zartbitter Schokolade
2 EL neutrales Öl ( z.B. Sonnenblumenöl)

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und das Öl  gleichmäßig einrühren. Die Schokolade abkühlen lassen bis sie Lippenwarm ist, auf dem Kuchen verteilen und glatt ziehen.


 
Nun viel Spaß beim nachmachen

Herzliche Grüße
Cake Babe Nini 

Kommentare:

  1. Sieht hübsch aus dein neues Design.
    Und mit Wiener Kuchen kannst mich sowieso immer fangen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus.Ich habe bisher noch nie Sachertorte gegessen.Sollte ich ändern.
    Mir gefallen deine Bilder und die Rezepte lesen sich auch super.
    Aus diesem Grund "tagge" ich dich.Was das genau bedeutet,kannst du auf meinem Blog nachlesen.
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen